Pixelkünstler: Pixelated Cowboy



Es gibt so Augenblicke, da könnte man sich in den Arsch beißen für die Dinge auf die man nicht selbst gekommen ist. Der Pixelated Cowboy kam auf so eine Idee. Er hat alle 151 Pokemon gepixelt und hat dies wahrscheinlich auch noch mit den restlichen vor. Jetzt fragt man sich, was gibt es denn da noch großartig zu pixeln, die Taschenmonster sind doch schon gepixelt? Klar, aber nach 16 bit, folgt 8 bit und weniger ist oft mehr.

Hinter dem Pixelated Cowboy (Chelsea) steckt wieder ein junger Pixelliebhaber, scheinbar ist das ein Ding meiner Generation, wir sind eben als kleine Puper direkt vor der heimischen Konsole gesetzt worden und nun können wir nicht anders, als genau diesen Stil zu feiern. Anders kann ich es mir nicht Erklären.
Chelsea hat dafür eine ganz eigene Erklärung:


I’m Chelsea (Pixelated Cowboy) and I’m a Welsh 21 year old university student studying Games Technology in England. I’ve been playing with digital squares for fun for about three years now! I’ve made a few experimental games but nothing serious yet, I’m still learning. I love pixels and pixel art because it’s such a challenge to take something and turn it into a few blocks of colour, plus there’s something about the sharp lines and chunkiness about them that I think look striking when scaled up in size. Recently I pixeled the first two generations of pokemon and I think it’s my best work yet! Games are a pretty big deal to me, in fact I’d go as far to say making them is my biggest life goal right now. I think they’re an amazing way to tell stories and a fantastic medium for art – one that we’ve only just started to explore! It’s a very exciting time to be involved in games and their creation. I’m looking forward to experimenting with pixels a lot more in the future and I hope people enjoy whatever it is I end up doing. Hopefully good games! That’d be great.





































Leave Reply