Van Gogh Polo Shirt Portrait



Das folgende Van Gogh Polo Shirt Gemälde entstand 2010 in Tokyo, es wurden mehr als 2000 Polo Shirts verwendet. Allein schon das Marunouchi Building, in dem dieses Video entstand, ist Quelle der Kreativität vieler Künstler und Freigeiste in Tokyo.


hochgeladen von onwardcolor





Photo by AP via Telegraph.co.uk

Offenheit, Netzwerken und Interaktivität sind die drei Schlagwörter von Marunouchi und damit stellt es einen Ort an dem viele neue innovative Ideen zu Tage treten. Genauso, wie der Slogan der Marke Onward Couleurs wohl auch aus dieser Schmiede stammt:

“LET’S GIVE MEANING TO COLORS.”

Dabei richtet sich die Modemarke mit seiner Kampagne an berühmte Gemälde des Impressionismus. Die Kollektionen der Modekampagne bestehen ausschließlich aus den Spektralfarben der Kunstwerke. Nur so ist es umgekehrt möglich das Gemälde aus den Polo Shirts wieder zusammenzusetzen. Ausschlaggebend sind hier die gedeckten Farben, wie Van Gogh sie speziell in den beiden Gemälden “Selbstbildnis” und “Stilleben mit Sonnenblumen” verwendete. Für die Männerkollektion nahm Onward Couleurs 24 Farben des Kunstwerks “Selbstbildnis.” Für die Frauenkollektion dagegen sind die warmen Farben des “Stilleben mit Sonnenblumen” entscheidend. Jean-Gabriel Causse (im Video auch zu sehen) ist der Chefdesigner von Onward Couleurs und hat das Van Gogh Polo Shirt Portrait erst ermöglicht.

Ich wollte euch zeigen, dass man auch mit den unterschiedlichsten Gegenständen, Pixelart erstellen kann, sie müssen nur quadratisch sein. Es müssen nicht immer Pixel sein, es können auch Polo Shirts sein. Das Van Gogh Portrait ist nichts neues, viele ähnliche Gemälde gab es schon vorher. Könnt ihr euch vielleicht noch an Art Attack erinnern? Wenn ich so etwas sehe, muss ich immer an diesen einen Typen denken, der mit vielen bunten Gegenständen ganze Gemälde zusammen legt. Aber da die Gegenstände, die bei Art Attack für solche Gemälde benutzt werden, nicht quadratisch sind, dürfte es dann auch keine Pixelart sein. ^^ Was haltet Ihr von diesem Projekt?
Könntet Ihr euch so etwas in Berlin mit einer bestimmten Marke vorstellen?




Leave Reply