Musiktipp: Mystery Jets – Young Love

Kinder, es wird Winter und da müssen wir gemeinsam durch. Es ist nicht so, dass ich wirklich alles an Berlin so sehr mag, der Winter hier macht mich noch depressiver als die Dunkelheit in Finnland. Die erste Übung, die ich also vorschlage, ist gute Musik zu hören. Musik die munter macht, die jedem gute Laune garantiert. Wie zum Beispiel “Young Love” von den Mystery Jets. Der Song ist einfach nur super fluffig, beschwingt. Ab den ersten paar Tönen möchte ich lieber hüpfend durch die Straßen gehen, statt über den Gehweg zu schlurfen und gebe nicht auf zu hoffen, dass die Sonne doch noch hervor kommt. Einen großen Teil daran hat wohl die bezaubernde Stimme von Laura Marling, die die Mystery Jets für “Young Love” begeistern konnten.





Die beiden Gründer der Mystery Jets, Blane Harrison und William Rees, waren gerade mal 8 Jahre alt, als sie dieses Projekt starteten. Acht Jahre! In dem Alter hatte ich mir noch über jede ausgefallene Klavierstunde gefreut wie nichts und die gründen ne Band. Sie waren definitiv die cooleren Kids. 2005 sind sie dann offiziell ins Musikgeschäft eingestiegen. Ihr neuestes Album ist “Radlands” und wurde Ende April veröffentlicht.

Meine Erinnerungen an den Winter in Berlin bestehen aus ekligem Matsch auf den Straßen und einer grauen Suppe am Himmel. Es war weder schön noch chamant. Deshalb empfehle ich euch noch Ben Folds und Nick Hornby, ganz klar BOY und !!! (chk chk chk) oder ganz neu Capital Cities.

Vielleicht lasse ich mir noch ein paar mehr Übungen einfallen, um den Winter zu überstehen. Ich könnte mir da schon so die eine oder andere Motto-Party gut vorstellen. Bis dahin könnt ihr ja noch weitere Gute-Laune-Musik vorschlagen.




One Comment

  • PixelMia on Okt 15, 2012 Reply

    Oh ich hab noch einen Song, der euch definitiv jede Herbstkälte vergessen lässt: HAIM – FOREVER.
    http://youtu.be/sEwM6ERq0gc

    Tanzt!

Leave Reply