Berliner Pixel Redesign



Endlich, nach einer gefühlten Ewigkeit, erstrahlt Berliner Pixel im neuen Blogdesign. Ich war irgendwie nicht mehr zufrieden mit der dunkleren Variante des Blogs die selbst ein wenig verschachtelt daherkam. Im Grunde wurde mit dem Redesign, der Blog nur etwas augenfreundlicher aufgeräumt und die Illustrationen kommen nun noch besser zur Geltung.

Slider:
Der Slider ist etwas in der Höhe geschrumpft, dafür mehr in die Breite gegangen. Leider musste ich dafür die großen Pfeile einbüßen, aber ich verspreche euch, die kommen wieder.

Sidebar:
Die Sidebar hat ein wenig an Breite eingebüßt, aber dafür wirkt diese nun nicht mehr ganz so penetrant wie vorher, da diese überdimensionale Logos beinhaltete. Ich bin nunmehr sehr gezwungen den gegeben Platz zu nutzen und noch mehr Detail einzubauen, das macht die ganze Sidebar auch viel interessanter.

Artikelliste:
Die Artikelliste trennt die einzelnen Artikel nun deutlicher voneinander und zeigt die Kommentaranzahl und das Datum an. Zudem ist noch ein Introtext hinzugekommen.

Artikel:
Die Artikelansicht ist nun breiter, dadurch haben Fließtext, Videos und Headerimages deutlich mehr Platz. Was den Vorteil hat, dass Illustrationen/ Videos besser zur Geltung kommen und Texte besser lesbar sind. Auch heben sich die Zitate nun besser vom allgemeinen Text ab.

Anpassungen für die Zukunft:
Auf jeden Fall soll der Slider seine Pfeile zurückbekommen und die Sidebar möchte ich noch weiter ausbauen und erweitern. Auch soll der Footer bessere Pixelicons erhalten. Ein Redesign des Logo’s habe ich mir noch in den Kopf gesetzt.

Hier wieder die Grafik zum Header:

Ich glaube der Blog wird eh ein laufendes Projekt sein und sich hier und dort immer wieder ein wenig verbessern. Was haltet ihr von dem neuen Redesign? Würde mich über euer Feedback sehr freuen.



2 Comments

  • nikoll on Sep 18, 2012 Reply

    gefällt mir sehr gut!
    THE BIG BAD WOLF!!!!!

  • PixelMia on Aug 20, 2012 Reply

    Das gute am Redesign ist, dass einem die Seite nicht mehr so direkt ins Gesicht schlägt, sobald man sie öffnet. Der dunkle Hintergrund und alles hatten doch ganz schön aufgetragen. Jetzt wirkt alles leichter und irgendwie angenehmer anzuschauen.

Leave Reply