Berliner Pixel hat Geburtstag



Ein Jahr ist vergangen, seitdem Berliner Pixel das Licht der Welt erblickte. Schon ein komisches Gefühl sich über den 1. Geburtstag seiner zweiten Identität zu freuen. Ich habe dank des Blogs viel erleben können und durfte viele neue, teils auch beste Freunde kennen lernen. Dabei fing doch alles recht zögerlich mit einem flauen Gefühl im Bauch und nicht ganz so Rechtschreibkonformen Artikeln an. Am meisten freue ich mich aber über die gepixelten Albencover des letzten Jahres für unsere Rubrik “Musiktipp”. Ich hoffe, sie haben euch ebenso gefallen wie mir. Hier eine kleine Übersicht aller gepixelten Albencover von 2012:





Natürlich waren die Albencover nicht das einzige Highlight. Ich war zum ersten Mal auf der Republica und konnte mich dort mit anderen Bloggern austauschen und viel Neues dazu lernen. Marco von Minds Delight, PixelMia meine Co-Autorin und Peazy brachten mir das schwimmen in der Blogosphäre bei und schnallten mir 8bit-Schwimmflügel um die Arme.

Auf dem Blog befinden sich mittlerweile 68 Artikel, was bedeutet, dass ich es im Schnitt einmal die Woche geschafft habe zu bloggen. So weit so gut, ich überlege aber immer wieder wie ich es schaffen kann mehr zu bloggen. Kürzere Texte? Andere Themen? Auf die perfekte Lösung bin ich bisher noch nicht gekommen. Aber für mich steht fest, dass ich im kommenden Jahr mehr bloggen möchte. Die 68 Texte gilt es also bis zum nächsten Geburtstag zu überbieten!

Dann gibt es noch 100 andere Ziele, wie z.B. einmal ein Pixel Indie Game zu entwickeln, oder eine kleine Webserie auf YouTube zu starten. Hier bin ich gerade dabei das Zeichnen zu lernen und eigene Charaktere zu erstellen. Natürlich wird das Animieren dieser Charaktere enorm viel Zeit verschlingen. Außerdem fehlt mir hierzu auch noch das notwendige Equipment zur Vertonung einzelner Charaktere mit meiner eigenen Stimme. Die Webserie wird über Berlin und Gaming handeln und ka, genaueres dazu steht noch in den Sternen. Kostprobe:


Wie ihr seht hab ich schon viel in Planung, aber mir fehlt die Kohle und die Zeit für alles, schön blöd dass man halt noch nebenher Arbeiten muss. Aber ich verspreche euch so viel wie mir nur möglich ist an Zeit und Schweiß in mein Blog zu stecken, damit dieser noch besser wird von Jahr zu Jahr.

Es heißt ja so schön: “Man wächst nur an seinen Aufgaben.” Ob diese von anderen gestellt oder meine eigenen Ziele sind, sollte dabei keinen Unterschied machen. Ich brauche dabei aber immer neue Anreize, damit das bloggen für mich interessant bleibt. Deshalb werde ich mir ständig neue Ziele setzen und bei der einen YouTube Serie wird es vielleicht nicht bleiben. So werde ich hier wohl wenigstens zu jedem Geburtstag ein Resumee ziehen. Auf dass noch ganz viele Geburtstage kommen werden!





2 Comments

  • Marco on Jan 21, 2013 Reply

    Herzlichen Glückwunsch… bisher hast du ja viel richtig gemacht :D

    • Berliner Pixel on Jan 21, 2013 Reply

      Woaah Danke, Balsam für die Seele! :D

Leave Reply